Heilsteine-Lexikon.info - Heilsteine und ihre Wirkung

Die Sandrose


Abgebaut wird dieser Edelstein hauptsächlich in den Ländern Deutschland, Frankreich und Italien. Die ersten Fundorte dieses Edelsteins sind für den heutigen Namen ausschlaggebend gewesen. Der Edelstein ist auch unter den Namen Gips, Wüstenrose, Marienglas oder Selenit bezeichnet.

Die Farben

Dieser Edelstein besitzt eine Farbe die von weiß über gelb bis hin zu orange, rot, braun, grau oder pastellfarben sein können. Vereinzelt kann ein Edelstein auch klar und frei von Verfärbungen sein. Die Farbschattierungen reichen von hell bis dunkel und lassen eine reiche Vielfalt an Mustern entstehen. Die Wirkung der klaren Edelsteine wird von Experten als intensiver eingeschätzt. Verwechslungen können mit dem Edelstein Calcit aufgrund der Ähnlichkeit entstehen.

Heilwirkung

Das vegetative Nervensystem wird angeregt, sodass Abgrenzungen von wichtig und unwichtig leichter fallen. Das vegetative Nervensystem ist für den Verstand und Gehirn zuständig, was auch das Konzentrieren in Stresssituationen erleichtert. Der Tatendrang wird ebenso wie die Kreativität angeregt. Die Fantasie wird durch eine merkliche Anregung der Gedanken beflügelt. Sandrosensteine mit einer rot bräunlichen oder milchigen Farbe ermöglichen das Lösen von Ängsten und Blockaden und werden gern für Meditationen verwendet. Auch sexuelle Blockaden oder Unsicherheiten können durch diesen Edelstein beseitigt werden.

Der Hormonhaushalt wird stabilisiert und angeregt, was sich in einem strahlendem und gesundem Aussehen widerspiegelt. Geschlechtsorgane wie zum Beispiel die Eierstöcke, die Prostata oder den Hoden können geschützt werden. Die inneren Organe können in ihrer Funktion stabilisiert und angeregt werden.

Anwendungen dieses Edelsteines

Große Edelsteine dieser Sorte können an mehreren Stellen eines Raumes aufgestellt werden. Die Kraft dieser Edelsteine ist ausreichend, um auch ohne Sicht- und Hautkontakt von der positiven Wirkung profitieren zu können.

Reinigung und Pflege

Die Sandrose sollte einmal im Monat unter leicht erwärmten fließendem Wasser gereinigt werden. Experten empfehlen eine Reinigung bei Vollmond, um negative Energien effektiv beseitigen zu können. Diese Edelsteinart lädt sich durch Kontakt mit Wasser mit neuer positiver Energie wieder auf, was Sonnenbäder erübrigt. Ein Aufladen des Edelsteins kann vorgenommen werden, indem der oder die Edelsteine während der Vollmondnacht in eine mit Wasser befüllten Glasschale gelegt wird.