Heilsteine-Lexikon.info - Heilsteine und ihre Wirkung

Der Moosachat


Sein Sternzeichen: Der Moosachat zählt zu den Steinen des Steinbockes.

Seine Geschichte: Bei den arabischen Völkern heißt es, dass der Moosachat seinem Träger die wahren Freunde erkennen lässt. Zudem war er als Glücksstein bei den Menschen begehrt, die ihr Glück im Spiel suchten.

Seine Wirkung auf den Körper: Der Moosachat wirkt ausgleichend auf den Blutzuckerspiegel und regt die Insulinproduktion an. Er stärkt die filternden Eigenschaften von Nieren, Milz und Lymphe. Zudem verleiht er der Haut und den Haaren ein geschmeidiges Aussehen. Bei Stoffwechselerkrankungen wie etwa Diabetes kann der Stein vorbeugend oder lindernd wirken.

Seine Wirkung auf die Psyche: Der Moosachat sorgt für eine bewusste Wahrnehmung der Natur. Als Amulett an der Brust getragen befreit er von Süchten und falschen Lebensweisen. Er verhilft seinem Träger zu mehr Wohlbefinden und Selbstbewusstsein.

Die Pflege: Zur Pflege sollte der Moosachat nach jedem Gebrauch unter lauwarmen Wasser gereinigt und zugleich entladen werden. Ketten können über Nacht in einer Schale mit Hämatitsteinen entladen werden. Zur Aufladung sollte der Moosachat mindestens einmal im Monat an der Sonne aufgeladen werden. Er kann auch in einer Bergkristallgruppe erneut aufgeladen werden.

Sein Chakra ist das Herzchakra.