Heilsteine-Lexikon.info - Heilsteine und ihre Wirkung

Der Mondstein


Drei bekannte Abbauorte sind Indien, Sri Lanka und Madagaskar. Das helle Aussehen ist der Grund, weswegen der Mondstein hingehend zum Ende des 18. Jahrhunderts seinen Namen erhielt. Weitere Namen für den Mondstein sind der Frauenstein, Wasseropal, Hecatolith, Wolfsauge und Ceylon-Opal.

Die Farben

Der Mondstein besitzt ein weißes milchig wirkendes Aussehen, dass mit Farben kombiniert wie Braun, blau, graubraun, grau, orange oder hellblau sein kann. Die Farben sind oft unterschiedlich ausgeprägt, was individuelle Modelle entstehen lässt. Mondsteine mit einem dunkleren Aussehen werden häufig mit dem Edelstein Labradorit verwechselt. Der weiße Achat wird oft mit den hellen weißlich wirkenden Mondsteinen verwechselt. Mondsteine die über eine orangefarbene Zeichnung verfügen werden häufig mit einen Carneol oder Achat vertauscht.

Heilwirkung

Viele Frauen nutzen den Mondstein, um den Hormonhaushalt anzuregen und zu stabilisieren. Besonders die Schilddrüse soll in ihrer wichtigen Funktion unterstützt werden können. Paare die sich Kinder wünschen können die Erfüllung des Wunsches durch das Verwenden des Mondsteines unterstützen. Es wird behauptet, dass die Fruchtbarkeit der Frauen angeregt werden kann, wobei bei diesem Edelstein der Hautkontakt sehr wichtig ist für die Wirksamkeit.

Edelsteinwasser

Mit kalkfreiem Wasser kann eine Edelsteinessenz zubereitet werden. Lediglich zwei bis drei Trommelsteine mit einem Durchmesser von maximal drei Zentimeter sind notwendig, um Edelsteinwasser herstellen zu können. Die Edelsteine werden über Nacht in einem Liter kalkfreien Wasser gelegt werden. Es ist ratsam Krüge aus Glas zu verwenden, um ungewollte Verfärbungen vorzubeugen. Die Wirkung des Edelsteinwassers ist nicht vorauszusagen, was daran liegt, dass die enthaltenen Mineralien in den Edelsteinen variieren. In Hinsicht auf die Gesundheit ist es wichtig, dass nur Edelsteine verwendet werden die frei von Färbungen sind. Viele Edelsteine werden "bearbeitet", um eine schönere und ansprechendere Oberfläche entstehen zu lassen.

Reinigung und Pflege

Eine regelmäßige Reinigung ist unerlässlich, um Verschmutzungen zu beseitigen. Die Wirkung des Edelsteins kann durch Verschmutzungen beeinträchtigt werden. Fließendes Wasser ohne Seife und Kalk reichen aus, um Verschmutzungen sanft entfernen zu können. Nach dem Reinigen kann mithilfe eines Sonnenbades kann der Mondstein mit neuer Energie aufgefüllt werden. Aufgrund der stärke der Sonnenstrahlen ist es wichtig nur abends oder morgens ein Sonnenbad ratsam.

Tipps: Mond