Heilsteine-Lexikon.info - Heilsteine und ihre Wirkung

Der Malachit


Gewonnen werden diese Edelsteine hauptsächlich in Russland und Zaire. Kleinere Fundorte befinden sich in Deutschland, Afghanistan, Spanien, Japan, Kanada, Mexiko, Madagaskar, Indien, Finnland, Italien sowie Südafrika. Die beiden griechischen Worte "malache" und "malako" stellen die Ursprünge des heutigen Namens dar. Malache bedeutet übersetzt Malve und Malako weich. Welches dieser beiden Worte den Hautausschlag für die Namensgebung gab ist bis heute nicht klar. Weitere Namen dieses Edelsteins sind Schreckstein, Wehenstein, Kupferocher, Geburtsstein, Weichstein, Hebammenstein, Schiefergrün, Molochit, Koppargrün, Weichstein und Grünkupferwasser.

Die Farben

Dieser Edelstein beeindruckt mit einem intensiven Grün, dass Schattierungen von hell bis dunkel beinhaltet. Die Musterungen des Malachits bestehen aus Kreise wie auch Linien die sanft geschwungen sind. Der Malachit wird oftmals auch als roter Malachit bezeichnet, was jedoch falsch ist, denn es gibt keinen Malchit mit dieser Farbe. Verwechslungen können mit einem Turmalin, Aventurin, Chrysokoll oder Türkis entstehen.

Heilwirkung

Verborgene Gefühle denen man sich selber nicht bewusst ist werden mithilfe dieses Edelsteins bewusst. Menschen die sich unsicher fühlen oder Ängste haben können mit den Malachit ihr Selbstbewusstsein stärken. Emotionen die lange Zeit unterdrückt wurden können mithilfe dieses Steins herausgelassen werden, was auch Blockaden löst. Die Auffassungsgabe des Geistes und die Vorstellungskraft können merklich gesteigert werden. Es fällt durch das Verwenden dieses Edelsteins leichter andere Menschen zu verstehen und sich in sie hineinzuversetzen. Freundschaften können gestärkt und intensiviert werden. Die Weiblichkeit wird den Trägerinnen bewusster, was sich in dem Auftreten auch ausdrückt. Emotionen und versteckte Meinungen werden bewusster wahrgenommen und kundgetan. So ist es möglich unverarbeitete emotional angespannte Situationen verarbeiten und abschließen zu können. Negative Einflüsse werden klarer erkannt und können so umgangen werden. Die Strukturierung des Lebens fällt leichter, sodass schlechte Lebenseinstellungen leichter verändert werden können.

Erkrankungen an der Wirbelsäule oder den Knochen können in der Heilung angeregt werden. Auch Bandscheibenprobleme können insoweit behandelt werden, dass die Schmerzen gelindert werden. Erkrankungen der Atemwege wie zum Beispiel durch Asthma können gelindert werden. Die Organe Herz und Leber können in ihrer Funktion angeregt werden. Schmerzen können durch das Auflegen des Edelsteins auf die betroffene Körperstelle gelindert werden. Die Energien dieses Edelsteins dringen bis in die Nervenzellen ein und entfaltet dort seine Wirkung. Die Selbstheilungskräfte des Körpers können angeregt werden.

Reinigung und Pflege

Der Malachit sollte in regelmäßigen Abständen gereinigt werden. Auf Seife oder andere Reinigungsmittel sollte verzichtet werden, da sonst die Oberfläche des Edelsteins Schaden nehmen könnte. Experten raten dazu diesen Edelstein nach jedem Benutzen mithilfe von Meersalz zu behandeln.