Heilsteine-Lexikon.info - Heilsteine und ihre Wirkung

Jade


Der früher von den Indianern verwendete Lendenstein namens piedra de ijada war für den heutigen Namen des Edelsteins bedeutsam. Erst im 16. Jahrhundert erhielt die Jade ihren Namen und wurde von Spaniern während der Eroberung Mexikos entdeckt. In China wurde dieser Edelstein als Nephrit und Jadeit bezeichnet. Die heutigen Abbauorte befinden sich in Deutschland, Russland, der USA, Tibet, Brasilien, Kanada und Griechenland.

Die Farbe

Ein intensives Grün in verschieden Hell- und Dunkeltönen erinnert an unberührte Wälder und ist der Grund, weswegen Jade gern für die Herstellung von Schmuck verwendet wird. Die beliebteste Farbe ist das reine Smaragdgrün. Ein Großteil der gefundenen Edelsteine besitze dunkle fast schwarze Flecken. Farbvarianten wie gelb, rosa, weiß, orange, rot, blau, violett, braun oder grau werden selten gefunden. Kleine Flecken, Streifen oder Adern durchziehen einen Großteil der gefundenen Edelsteine. Ausgefallene natürlich entstandene Muster machen die Jade zu besonderen und wertvollen Edelsteinen.

Der Farbton und dessen Intensität, sowie die Struktur und Maserung aber auch die Lebhaftigkeit des Edelsteins sind ausschlaggebend für den Wert. Eine gleichmäßige reine Farbe ist ein Zeichen für einen feinen Jadestein. In den USA sind die Grüntöne sehr beliebt, wohingegen im Fernosten ein zartes Gelb oder rosa sehr gefragt ist.

Bearbeitung

Der Jade-Edelstein gilt als zäh und widerstandsfähig, weswegen eine Bearbeitung ohne Bedenken vorgenommen werden kann. Mithilfe des Schleifens wird die eigentliche Qualität des Edelsteins sichtbar gemacht. Nach dem Schleifen der gewünschten Form wird mithilfe des Polierens der ansprechende Glasglanz betont. Der Glanz wird in vielen Edelsteinschleifereien mit Zusätzen wie Diamantenpulver oder Carborundum zusätzlich intensiviert.

Heilwirkung

Die Funktion der Nieren kann angeregt werden, was eine Entgiftung des Körpers verbessert. Auch der Säure-Basen und Wasserhaushalt des Körpers kann harmonisiert werden. Ein Anregen der Nebennieren und des Nervensystem verbessert die Reaktionsschnelligkeit.

Der emotionale Zustand kann harmonisiert werden, was sich in einer Steigerung der Ausgeglichenheit äußert. Die Lebenslust und die Freude am Leben kann angeregt werden, was sich in einer neuen Zufriedenheit mit sich und der Welt zeigt. Verborgenes, vergessenes Wissen und auch innere Bilder sollen angeregt und offenbart werden.

Reinigung und Pflege

Eine regelmäßige Reinigung ist wichtig, um Verschmutzungen beseitigen und die Energien des Edelsteins nutzen zu können. Sieht die Jade trüb aus oder erwärmt sich aufgelegt auf dem Körper nur schnell sind diese deutliche Zeichen für die Notwendigkeit einer Reinigung. Fließendes leicht warmes Wasser bietet sich zum Reinigen und Entladen des Edelsteins am besten an. Aufladen kann die Jade, indem Sie über Nacht gemeinsam mit Trommelsteinen des Amethyst in ein Glas gelegt wird. Die Sonne eignet sich nicht für das Wiederaufladen, da die Kraft der Sonne die notwendige Harmonie des Steins, um positive Energien aufnehmen zu können beeinträchtigen kann.