Heilsteine-Lexikon.info - Heilsteine und ihre Wirkung

Die Inkarose


Gewonnen wird dieser Edelstein in den USA, Russland, Brasilien, Japan, Argentinien und Mexiko sowie Südafrika. Die Jahrhunderte ließen in den Silberminen Argentiniens große Inkarose Tropfsteine entstehen. Aus diesem Grund wird ein Großteil der angebotenen Inkarose- Edelsteine in diesem Land gewonnen. Die Tropfsteine namens Rhodochrosit in den Minen Argentiniens waren für die Vergabe des Namens Inkarose bedeutsam.

Neben der Bezeichnung Inkarose wird dieser Edelstein häufig Rhodochrosit genannt. Auch die Bezeichnungen Kohlensaures Mangan, Dialogit,Rosinca, Koboltmanganspat, Manganspat, Luftsaures Braunsteinerz, Himbeerspat und Sphärodialogit werden noch oft verwendet. Ein Großteil dieser Namen wurde erfunden, um eine ansprechendere Bezeichnung für den Handel zu finden. Andere wiederum wurden aufgrund der Entstehung oder den enthaltenen Mineralien als passenden Namen des Inkarose verwendet.

Die Farbe

Ein hübsches und intensives Rosa kombiniert mit leicht gebogenen weißen Stellen, Linien oder Ringen erinnert an sahnigen Erdbeerbonbons. Die Oberfläche dieses Edelsteins besitzt einen Glanz der mit Glas oder Perlmutt gern verglichen wird. Die Form der Inkarose ist ausschlaggebend, wie die Farbe und Oberfläche zur Geltung kommen.

Aufgrund der Farben des Inkarose kommt es oft zu Verwechslungen mit den Edelsteinen rosa Calcit, Rhodonit, Mookait und dem roten Jaspis. Die für den Inkarose typisch weißen Linien, Ringe und Bänderungen machen ein identifizieren einfach. Das Rose das Rhodonits und des Mookait sind dunkler als das des Inkaroses.

Heilwirkung

Schwankungen der Stimmung sowie Trübsal oder unerklärliche Traurigkeit kann mithilfe des Inkarose gelindert werden. An sich selbst und seine Bedürfnisse und Wünsche zu denken ist eine weitere positive Wirkung, die dieser Edelstein besitzt. Die Lebenseinstellung wird bejahender und positiver, was sich in mehr Tatendrang und Teilnahme am Leben anderer wie zum Beispiel vermehrte Treffen mit Freunde und Bekannte äußert.

Das Herz-Kreislauf-System kann positiv angeregt und nachhaltig stabilisiert werden. Auch die Durchblutung kann verbessert werden, was sich durch seltenere Schmerzen im Kopf- und Nackenbereich zeigt. Migräne und häufige Kopfschmerzen kann so entgegengewirkt oder gelindert werden. Müdigkeit und das Gefühl ausgebrannt zu sein, kann durch eine Therapie mithilfe des Inkarose beseitigt werden. Innere Kraftreserven werden wieder aufgeladen, was einen verbesserten Widerstand gegen Stress und Hektik ermöglicht.

Der Inkarose eignet sich besser kurzfristige Einsätze wie zum Beispiel bei Kopfschmerzen. Ein Massieren der betroffenen Körperstelle ermöglicht das Eindringen der positiven Energien in den Körper. Körperkontakt ist bei körperlichen Beschwerden oder Erkrankungen notwendig, um eine Wirkung erzielen zu können. Eine mentale Nutzung hingegen setzt lediglich einen Blickkontakt voraus.

Reinigung und Pflege

Ein reinigen mit leicht warmen Wasser und sanftes Abreiben des Edelsteins reicht, um alle sichtbaren und unsichtbaren Verschmutzungen beseitigen zu können. Ein Aufladen in der Sonne kann mit der einmaligen Reinigung im Monat kombiniert werden. Zum Aufladen des Edelsteins bietet sich die Morgen und Abendsonne am besten an.