Heilsteine-Lexikon.info - Heilsteine und ihre Wirkung

Der Gagat


In Großbritannien und Frankreich wird dieser Edelstein hauptsächlich abgebaut. Ein Fluss namens Gages in Kleinasien war der erste nachweisliche Fundort, weswegen der gefundene Stein nach einer Ableitung des Flussnamens benannt wurden ist. Jet ist die Bezeichnung, die in England für diesen Edelstein verwendet wird. Auch in Deutschland ist diese Bezeichnung bekannt, aber statt wie die original englische Bezeichnung mit zwei t geschrieben. Die Bezeichnungen Schwarzer Bernstein oder Schwarzer Amber wurden früher verwendet, sind heute aber nur noch in alten Aufzeichnungen zu finden. Diese alten Bezeichnungen können verwirrend wirken, denn mit Bernstein ist dieser Edelstein nicht einmal entfernt verwandt.

Die Farbe

Das Aussehen des Gagat wird oft mit polierter Kohle verglichen, denn matte Schwarz erinnert unweigerlich daran. Aufgrund der Ähnlichkeit kann es zu Verwechslungen mit dem Onyx oder dem schwarzen Turmalin kommen.

Geschichte

Archäologen haben den Edelstein Gagat in entdeckten prähistorischen Gräbern entdeckt. So konnte alten Aufzeichnungen entnommen werden, dass der Gagat in Form von Schmuck zu traurigen Anlässen getragen wurden ist. Einen regelrechten Aufwärtstrend erlebte dieser dunkle Edelstein während der viktorianischen Zeit. Schmuck mit feinen grazilen Aussehen vereint mit dem Gagat war sehr gefragt.

Heilwirkung

Trübsinn, Depressionen und Selbstzweifel können mithilfe dieses Edelsteins überwunden werden. Auch schwierige Lebenssituationen können besser verarbeitet und die Suche nach Lösungen vorgenommen werden. Blick- oder Körperkontakt ist sehr wichtig, um die positiven Energien des Edelsteins aufnehmen zu können.Erkrankungen im Bereich der Verdauung oder des Darms kann durch den Einsatz des Gagat zur Heilung angeregt werden. Auch Durchfall soll durch ein Auflegen des Edelsteins bekämpft werden können.

Bei der Anwendung existieren sehr unterschiedliche Meinungen was daran liegt, dass die Entstehung und die Menge an enthaltenen Mineralien von Stein zu Stein variieren. Es wird geraten den Gagat für Langzeittherapien zu verwenden, um die positiven Energien ideal nutzen zu können. Unabhängig ob beim Auflegen oder dem dauerhaften Tragen, Hautkontakt ist sehr wichtig, um eine Wirkung zu erzielen.

Reinigung und Pflege

Eine Reinigung in regelmäßigen Abständen ist ratsam, um Verschmutzungen zu entfernen. Der notwendige Hautkontakt hinterlässt deutliche Spuren, die oftmals mit bloßem Auge nicht zu sehen sind und dennoch die Wirkung beeinträchtigen können. Kalkfreies sauberes Wasser bietet sich für eine gründliche Reinigung am besten an. Mithilfe eines trockenen Tuches können auch die letzten Wassertropfen entfernt werden. Ein Sonnenbad sollte einen Zeitraum von zehn Minuten nicht überschreiten, da der Gagat nur bedingt wärmebeständig ist.