Heilsteine-Lexikon.info - Heilsteine und ihre Wirkung

Der Flourit


Sein Sternzeichen: Dieser Heilstein ist den Sternkreiszeichen der Fische und des Wassermannes zugeteilt.

Seine Geschichte: Der Fluorit als Heilstein stammt überwiegend aus China. Seine schillernde Farben sollen die Farben des Regenbogens nach der alttestamentarischen Sintflut sein.

Seine Wirkung auf den Körper: Der Fluorit befreit die Lunge und die Atemwege. Bei Allergien, welche psychisch bedingt sind, wirkt er erfolgreich auf das Nervensystem. Der Stein stärkt die Knochen und Zähne, zudem beugt er Haltungsschäden vor. Der Fluorit verhilft älteren Menschen zu mehr Beweglichkeit und ist auch bei Knochenerkrankungen wie Osteoporose oder Arthritis behilflich. Er sorgt für ein schnelles Abheilen von Wunden und Pickel.

Seine Wirkung auf die Psyche: Der Stein eignet sich gut für die Meditation. Er steigert das Auffassungsvermögen des Trägers und hilft dabei unterdrückte Gefühle und Gedanken im Stillen zu verarbeiten. Darüber hinaus wirkt er stabilisierend auf die gesamte Psyche.

Die Pflege: Der Fluorit sollte einmal in der Woche unter fließenden Wasser entladen werden. Zum Aufladen kann der Stein in die Sonne gelegt werden.

Sein Chakra: Der Fluorit wirkt am besten über das Stirnchakra. Er kann aber auch über andere Chakras aufgelegt werden.