Heilsteine-Lexikon.info - Heilsteine und ihre Wirkung

Der Bilderjaspis


In der USA, Australien und Südafrika wird dieser Edelstein abgebaut. Seinen Namen erhielt der Bilderjaspis aufgrund seines durch dunklere Flecken typisch gesprenkelten Aussehens. Das griechische Wort "iaspis" bedeutet übersetzt geflammter oder gesprenkelter Stein. Aus diesem Grund wurde aus dem zutreffenden griechischen Wort die Abkürzung des heutigen Namens gebildet. So mancher glaubt, dass der Begriff aus dem assyrisch-hebräischen stammt und von den Worten "aspu" und "jaspeh" abgeleitet wurde. Der Bilderjaspis ist auch unter dem Namen brauner Jaspis bekannt.

Die Farbe

Der Bilderjaspis besitzt eine Farbpalette die von beige bis hin zu Hellbraun. Flecken, Stellen oder Linien bestehend aus dunkelbraun durchsetzen einen Großteil der gefundenen Edelsteine. Aufgrund der dunkleren Flecken, Linien oder Stellen ist eine breite Palette an Farben und Mustern entstanden. Was dazu führt, dass ein eindeutiges Zuordnen nicht immer möglich ist. Die Edelsteine Pietersit, Mookait, Schalenblende, Epidot und Stromatolith werden am häufigsten mit dem braunen Jaspis verwechselt.

Geschichte

Nachweislich wird der Edelstein Jaspis in dem religiösen Buch die Bibel erwähnt. In der dem Abschnitt 21,9.10.18-21 wird erwähnt, dass der Edelstein in die Stadtmauer Jerusalems eingearbeitet sein könnte. Die Edelsteine werden in zwölf Grundsteine eingeordnet von denen der Jaspis einer sein soll. Experten vermuten jedoch, dass mit der Bezeichnung Jaspis einander Edelstein gemeint sein könnte.

Heilwirkung

In stressigen und hektischen Situationen kann mithilfe des Bilderjaspis die innere Ruhe erlangt werden. Diese innere Ruhe erleichtert das Erledigen von anstehenden Aufgaben und kann gegen Stress und Hektik unterstützend wirken. Die Kreativität und Phantasie kann ebenfalls angeregt werden, was sich in Ideenreichtum ausdrücken soll.

Der Darm und der Magen können positiv beeinflusst werden, was sich in der Reduzierung des Gewichtes äußern kann. Auch das Immunsystem soll gesteigert werden können, was gerade bei viel Kontakt zu anderen Menschen hilfreich sein kann.

Die Anwendung

Ein direkter Hautkontakt ist wichtig, um die positiven Energien aufnehmen zu können. Neben dem Tagen bietet sich dieser Edelstein auch gut als Massagestein oder Handschmeichler an.

Edelsteinwasser

Der Magen-Darm-Bereich kann durch das Konsumieren von Edelsteinwasser positiv unterstützt werden. Auch eine Kombination mit anderen Essenzen ist möglich, wobei auf Vorgaben in der Heilkunde geachtet werden muss. Trommelsteine des Bilderjaspis mit einer Größe von zwei bis drei Zentimeter können über Nacht in ein mit einem Liter gefülltem Glas gelegt werden. Viele Experten empfehlen das Verwenden von Glaskrügen. Farbe die sich von den Edelsteinen lösen könnte, kann von Glas oftmals unkomplizierter entfernt werden. In Bezug auf das verwendete Wasser ist kalkfreies und Kohlesäure freies Wasser am besten geeignet.

Die Zusammensetzung der Edelstein variiert aufgrund der Entstehung und der enthaltenen Mineralien. Aus diesem Grund ist nur ein geschulter Experte in der Lage die im Wasser enthaltenen Anteile an Mineralien und die damit verbundene Wirkung einschätzen zu können.

Für die Herstellung von Edelsteinwasser sollten nur Steine verwendet werden, die nicht zusätzlich gefärbt wurden sind. Die in Färbemittel enthaltenen chemischen Stoffe könnten zu gesundheitlichen Problemen führen. Viele zu erwerbende Trommelsteine werden mithilfe von chemischen Zusätzen bearbeitet, um die Farbe und den Glanz der Oberfläche zu intensivieren. Was dazu führt, dass ein Großteil der im Handel zu erhaltenen Trommelsteine nicht ausreichend gereinigt wurde.

Der Einsatz von Edelsteinwasser sollte nur mit Bedacht unter Vorsicht genossen werden, da die Gesundheit angeregt und nicht geschädigt werden soll.

Reinigung und Pflege

Das Reinigen unter klaren kalkfreiem und leicht erwärmten Wasser reicht aus, um eine effektive Reinigung durchführen zu können. Wurde kalkfreies Wasser zum Reinigen verwendet ist das Abtrocknen mithilfe eines Tuches nicht notwendig. Ein Aufladen mit neuer Energie kann durch ein Sonnenbad in der Abend oder Morgensonne erreicht werden.